Sachbeschädigung am Bau-und Kulturdenkmal „Pavillon“ Nielsenpark

Mit Fassungslosigkeit reagierte Wiesmoors Bürgermeister Friedrich Völler auf die Sachbeschädigung des Pavillons im Nielsenpark durch Sprayer.

„Jetzt wird“, so der Bürgermeister, „ selbst vor historischen Bau und Kulturdenkmälern nicht mehr Halt gemacht!“

Der Nielsenpark war als erste öffentliche Grünfläche Ende der 1920er Jahre von der Nordwestdeutschen Kraftwerke AG (NWK), dem Betreiber des damaligen Torfkraftwerks, angelegt worden.

 Sein Namensgeber war der erste Direktor dieses Kraftwerks, Knut Nielsen. Drei Wege führen auf einen kreisrunden Platz, auf dem im Jahr 1934 ein Pavillon errichtet wurde. Seit 1994 gehört das etwa ein Hektar große Areal zu den Bau- und Kulturdenkmälern des Landkreises Aurich.

Der Bürgermeister setzt eine Belohnung von 500 € für sachdienliche Hinweise aus, die zu Ergreifung der oder des Täter führen. Auf diese wird eine hohe Schadensersatzforderung zukommen.

Nielsenpark1 Nielsenparl2