Coronavirus - Mitteilung von Bürgermeister Völler

Bürgermeister Friedrich Völler
Bürgermeister Friedrich Völler

Liebe Bürgerinnen und Bürger der Stadt Wiesmoor,

leider befinden wir uns momentan angesichts des Coronavirus im Krisenmodus, das öffentliche Leben ist weitestgehend heruntergefahren. Diese drastischen Maßnahmen sind erforderlich, um die weitere Ausbreitung zu verlangsamen, damit das Gesundheitssystem die rasch steigende Last der Neuansteckungen bewältigen kann. Alles, was diesem Ziel dient, muss konsequent umgesetzt werden.

Hierbei sind nicht nur die Staatsorgane gefordert, sondern wir alle!

Deshalb mein Appell: Bitte nehmen Sie die Anordnungen und Verfügungen ernst, halten Sie sich unbedingt daran!

Ich muss auch darauf hinweisen, dass ein Vergehen keine Ordnungswidrigkeit darstellt, sondern einen Straftatbestand!

Das Thema bestimmt mittlerweile unseren Alltag. Zeigen Sie bitte Solidarität und Mitmenschlichkeit.

„Hamsterkäufe“ zum Beispiel sind nicht erforderlich. Und wenn diese beim Toilettenpapier anfangen, dann macht mich das sprachlos. Also: versorgungswichtige Lebensmittelläden, Apotheken usw. bleiben geöffnet.

Wir sollten uns auf unsere ostfriesische Ruhe und Gelassenheit besinnen, dies gilt auch für die Nachbarschaftshilfe. Übernehmen Sie z.B. bei älteren Mitbürgerinnen und Mitbürgern den Einkauf.

Darüber hinaus vertrauen Sie bitte nur den Aussagen und Anweisungen der staatlichen Behörden und vom Staat beauftragter Institutionen und Einrichtungen sowie der etablierten Presse. Falschmeldungen, sog. Fake-News, insbesondere in den sozialen Medien, haben leider auch Hochkonjunktur.

Auf der Homepage der Stadt Wiesmoor (www.wiesmoor.de) und über die hiesige Presse werden wir Sie weiter auf dem Laufenden halten.

Lassen Sie mich abschließend –ich denke, in unser aller Namen- meine Hochachtung und meinen Dank an alle Ärzte, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Praxen, den Pflegekräften  sowie allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Lebensmittelbereich, den Apotheken usw. aussprechen. Sie tragen derzeit die Hauptlast der Coronakrise. Ich appelliere auch hier an alle, diese nach Kräften zu unterstützen,  und zwar durch Einhaltung der Regeln und Anweisungen und auch mal durch ein „Dankeschön“!

In diesem Sinne werden wir gemeinsam die Coronakrise bewältigen,

herzlichst

Ihr Bürgermeister

Friedrich Völler